Designpionier in seiner Heimatstadt ehren

Der 1932 in Wiesbaden geborene Dieter Rams gilt international als einer der bedeutendsten und
einflussreichsten Gestalter und Industriedesigner der Moderne. Durch seine Entwürfe seit den
1960er Jahren, aber auch aufgrund seiner Beiträge zur Designtheorie, die früh schon Aspekte der
Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit berücksichtigten, ist Rams bis heute Vorbild für
Generationen von Nachwuchsdesignerinnen und -designern. Er wurde vielfach mit höchsten
Preisen und Ehrungen ausgezeichnet, seine Entwürfe sind weltweit in allen großen Museen und
Sammlungen zu finden und derzeit zeigt das Museum Angewandte Kunst in Frankfurt eine
Sonderausstellung über sein Werk.
Im kommenden Jahr feiert Rams, der auch an der Werkkunstschule in Wiesbaden studiert hat und
zu deren wichtigsten Absolventen zählt, seinen 90. Geburtstag. Die Stadt Wiesbaden hatte ihm zu
Ehren bereits in der Vergangenheit zu einem Geburtstag einen Empfang ausgerichtet.
Der Ausschuss möge beschließen:
Der Magistrat wird gebeten zu berichten,

  1. was anlässlich des 90. Geburtstags von Dieter Rams von Seiten der Stadt geplant ist, um
    diesen bedeutenden Sohn der Stadt zu ehren und ob es diesbzgl. Kontakt mit dem Land
    Hessen bzgl. gemeinsamer Aktivitäten gibt oder gab.
  2. was darüber hinaus mittel- und langfristig geplant ist, um die Verbindung von Rams und
    seinem Werk mit der Stadt Wiesbaden herauszustellen und lebendig zu halten.
  3. ob von Seiten der Stadt Kontakt bzw. Interesse an einem Kontakt mit Dieter Rams und/oder
    der Dieter und Ingeborg Rams-Stiftung besteht, um mit ihm und/oder ihr eine
    Zusammenarbeit bzw. Kooperation anzustreben, um das unter 2. beschriebene Ziel zu
    erreichen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.