Vorstellung des Sportkonzepts auf dem Gräselberg

Mit dem Projekt „Der Gräselberg verbindet – Eigentumübergreifendes Grün-, Wege- und
Sportkonzept für das Quartier Gräselberg in Wiesbaden“ ist ein umfangreicher Maßnahmenkatalog
entstanden. Im Rahmen des angelegten Beteiligungsverfahrens wurde „in Gesprächen am VorOrt-Büro und in Interviews sowie Workshops mit Sportvereinen SC Gräselberg, FC Albania und
Kim- Chi e.V., der Ludwig-Beck-Schule, Mattiaqua als Betreiber des Kallebads, dem
Stadtteilzentrum, dem Sportkreisvorsitzenden und dem Behindertensportbeauftragten der Stadt
Wiesbaden, dem Quartiersmanagement Gräselberg und den Fachämtern der Stadt Wiesbaden“
Gespräche geführt und „die Bestandssituation analysiert“.1 Dez. V hat in den weiteren Bedarfen
folgende Position im FHH unter der laufenden Nummer 5.234 angemeldet: „Dezernat V | Amt 67
„Umsetzung Maßnahmen Sportkonzept (Gräselberg)“; Investition: Implementierung von sportlich
Angeboten in den Grünflächen. Bei Zusetzung soll eine VE in 2022 für das Budget des Jahres
2023 eingebucht werden.“ Der Haushaltstitel steht laut Aussage des Dez. I mit dem
Gesamtkonzept zwar in Zusammenhang, welche Vorhaben Dez. V unter dem Haushaltstitel
zusammenfasst ist allerdings nicht bekannt.
Der Ausschuss für Ehrenamt, Bürgerbeteiligung und Sport möge daher beschließen:
Der Magistrat wird gebeten zu berichten,

  1. warum der Ausschuss für Ehrenamt, Bürgerbeteiligung und Sport bisher nicht über das Projekt
    informiert wurde.
  2. wann das Projekt im Ausschuss vorgestellt werden kann.
  3. welche Vorhaben Dez. V unter dem Haushaltstitel zusammengefasst hat.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.