Verlängerte Öffnungszeiten und ein zusätzlicher Weinmarkt für den Wochenmarkt

Nach der Corona-Pandemie gilt es die Wiesbadener Innenstadt nach Kräften wiederzubeleben und
langfristig zu stärken, um die Folgen für Gastronomie und Handel schnellstmöglich auffangen zu
können. Wenn man von der Steigerung von Attraktivität und Sogwirkung der Wiesbadener
Innenstadt spricht, kommt man am beliebten städtischen Wochenmarkt nicht vorbei. Durch die
zwar notwendigen Hygieneauflagen und Maßnahmen, hat der Wochenmarkt allerdings vor allem
durch die Abstandsregelungen der einzelnen Stände an Flair und Aufenthaltsqualität eingebüßt.
Das ist deswegen bedauerlich, da hier vor allem regionale Anbieter vertreten sind, die unter den
Folgen der Lockdowns besonders zu leiden haben. Es gilt daher, den Wochenmarkt attraktiver
werden zu lassen, insbesondere auch für neue Kundenkreise. Dies kann vor allem geschehen
durch verlängerte Öffnungszeiten und einen zusätzlichen Weinmarkt mit einem Angebot an
regionalen Weinen. Somit könnte auch vielen regionalen Weinbauern geholfen werden, ihre
Produkte abzusetzen.
Der Ausschuss möge beschließen:
Der Magistrat wird gebeten,

  1. zu prüfen, inwieweit die Öffnungszeiten des Wochenmarkts verlängert werden können.
    Hierbei soll insbesondere geprüft werden, ob eine Verlängerung und Stärkung des
    gastronomischen Angebotes auf dem Wochenmarkt möglich ist.
  2. zu berichten, ab wann der Wochenmarkt für zusätzliche gastronomische Angebote den
    Verkauf und Vor-Ort-Verzehr nach den Vorschlägen des Masterplans Innenstadt geöffnet
    werden kann.
  3. zu prüfen, unter welchen Voraussetzungen ein zusätzlicher Weinmarkt an den
    Wochenmarkt angebaut werden kann.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.