Sachstandsbericht schwimmendes Bootshaus im Schiersteiner Hafen

In den Sitzungen des Ausschuss Ehrenamt, Bürgerbeteiligung und Sport am 4. November 2021
und 2. Dezember 2021 wurde den Ausschussmitgliedern u.a. durch den anwesenden
Oberbürgermeister zugesagt, dass der Ausschuss schriftlich über den Zustand und das weitere
Vorgehen hinsichtlich des Sachstands des schwimmenden Bootshauses im Schiersteiner Hafen
informiert werde. Dies ist bisher noch nicht geschehen, obwohl die Ereignisse und die Sperrung im
letzten Monat ein zeitnahes Handeln fordern. Ebenso gab es zwischenzeitlich Gespräche zwischen
der Landeshauptstadt Wiesbaden, der SEG und der WiBau.
Fraglich ist auch weiterhin, wie der aktuelle Sachstand der Realisierung des neuen schwimmenden
Bootshauses ist.
Der Ausschuss für Ehrenamt, Bürgerbeteiligung und Sport möge daher beschließen:
Der Magistrat wird gebeten, bis zur nächsten Ausschusssitzung schriftlich zu berichten,

  1. wie der aktuelle Sachstand hinsichtlich des gesperrten schwimmenden Bootshauses in
    Schierstein ist?
  2. welche Alternativen für die durch die erfolgte Sperrung betroffenen Sportlerinnen und Sportler
    sowie Schülerinnen und Schüler seitens der Stadt geschaffen werden?
  3. wer die weitere Planung des neuen schwimmenden Bootshauses übernimmt und wann mit der
    Fertigstellung und Freigabe des Neubaus gerechnet werden kann?
  4. was in dem Gespräch zwischen der Landeshauptstadt Wiesbaden, der SEG und der WiBau
    vereinbart wurde und zu welchem Ergebnis die Beteiligten gekommen sind?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.