Ausschuss für Wirtschaft, Beschäftigung, Digitalisierung und Gesundheit

Zukunft von Galeria Karstadt Kaufhof – Für den Erhalt kämpfen, auf den Worst Case vorbereitet sein

Am 31. Oktober hat die Warenhaus Galeria Karstadt Kaufhof einen Antrag nach §270d der Insolvenzordnung (Schutzschirmverfahren) gestellt. Das Unternehmen hatte bereits im Jahr 2020 ein Schutzschirm-Insolvenzverfahren durchlaufen, in dessen Rahmen knapp 40 Filialen geschlossen wurden, glücklicherweise jedoch keine der beiden Wiesbadener Dependancen. Der Geschäftsführer von Galeria Karstadt Kaufhof kündigte im Gespräch mit der FAZ nun …

Zukunft von Galeria Karstadt Kaufhof – Für den Erhalt kämpfen, auf den Worst Case vorbereitet sein Weiterlesen »

Verzögerungen bei der Neubesetzung der Stelle des City-Managers

Im Februar 2022 wurde bekannt, dass der bisherige City-Manager seine Stelle Ende März verlassen wird. Bis zum heutigen Tage steht nicht fest, wann ein neuer City-Manager seinen Dienst bei der LHW aufnehmen wird. Der Presse ließ sich im Juli entnehmen, dass im August Bewerbungsgespräche geführt werden sollten. Vor wenigen Wochen berichtete die Presse, dass ein …

Verzögerungen bei der Neubesetzung der Stelle des City-Managers Weiterlesen »

Weihnachtsbeleuchtung

In der Vorweihnachtszeit soll sowohl in der Fußgängerzone als auch in der Wilhelmstraße die Weihnachtsbeleuchtung nicht nur zeitlich reduziert werden, sondern darüber hinaus soll auch die Anzahl der leuchtenden Lilien, die der Innenstadt in der dunklen Jahreszeit wenigstens ein bisschen Glanz verleihen, um die Hälfte reduziert werden. Das ist weder ökonomisch sinnvoll, weil die durch …

Weihnachtsbeleuchtung Weiterlesen »

Insolvenzen im Handwerk – jetzt gegensteuern!

Neben der Inflation machen vor allem die stark steigenden Gas- und Strompreise den Wiesbadener Betrieben schwer zu schaffen. Jüngster Berichterstattung gemäß melden sich bei Beratern der Handwerkskammer Wiesbaden (HWK) immer mehr Betriebe, die in Liquiditätsschwierigkeiten sind. In besonderem Maße betroffen sind Handwerksbetriebe wie Bäcker, Fleischer und Konditoren, Metallbauer und Textilreiniger, die energieintensiv produzieren und sowohl …

Insolvenzen im Handwerk – jetzt gegensteuern! Weiterlesen »

Online-Banking für E-Signatur nutzen?

In der Universitätsstadt Marburg können die Bürgerinnen und Bürger seit Juni ihren Online-Banking-Zugang bei zwei lokalen Banken nutzen, um für städtische Dienstleistungen ihre E-Signatur zu leisten. Die Legitimierung gegenüber ihrer Bank wird von der Stadt für einzelne Leistungen ebenfalls anerkannt. In einem ersten Schritt wird dieser Service für die Zahlung von Gebühren und Steuern ermöglicht. …

Online-Banking für E-Signatur nutzen? Weiterlesen »

Awarness

Awareness ist im alltäglichen Umgang mit IT-Systemen eine elementare Sicherheitsmaßnahme und stellt neben der Softwaresicherheit ein Stützpfeiler der Sekurität von Daten dar, die immer wieder ins Fadenkreuz von Hackern geraten, wie es z.B. erst kürzlich beim hessischen IT-Dienstleister Count and Care der Fall war[1].Die IT-Sicherheit ist schließlich nur so gut, wie der Mensch, der das …

Awarness Weiterlesen »

Mehr Gewerbeflächen für Wiesbaden

Wie viele deutsche Städte und Kommunen wird auch Wiesbaden in den nächsten Jahren in wirtschaftlicher Hinsicht mit Herausforderungen konfrontiert. Vor allem die stark steigenden Preise für Strom und Energie werden die Attraktivität des Wirtschaftsstandortes beeinflussen. Daher muss gerade in diesen Zeiten alles dafür getan werden, dass sich der Unternehmensstandort weiterentwickeln kann. Ein sehr wichtiger Ansatz …

Mehr Gewerbeflächen für Wiesbaden Weiterlesen »

Digitale Buchung städtischer Bürgerhäuser und Grillplätze

Neben der Buchung von Bürgerhäusern bietet die Landeshauptstadt in den Sommermonaten auch den Service an, dass von Mai bis Oktober alle Bürgerinnen und Bürger städtische Grillplätze für Feste, Partys und sonstige privaten Aktivitäten buchen und nutzen können. Bisher ist die Belegung der Grillplätze über einen Formular per Mail, Papier oder durch Anrufe bei den verschiedenen …

Digitale Buchung städtischer Bürgerhäuser und Grillplätze Weiterlesen »

Fotovoltaik Busdepot ESWE Verkehr

Im Jahr 2011 hat die Wiesbadener Firma Huhle für 2,5 Millionen Euro ein Depotdach auf dem Busport des Wiesbadener Verkehrsbetriebs ESWE gebaut. Hierauf befindet sich die größte Fotovoltaikanlage der Stadt, auch bekannt als Wiesbadens „größte Sonnen-Tankquelle“. Huhle vermietet das Dach mit den Sonnenkollektoren laut Presseberichten für 5800 Euro monatlich an Eswe Verkehr. Dieser Vertrag sollte …

Fotovoltaik Busdepot ESWE Verkehr Weiterlesen »

Die Ausbildungssituation in Wiesbaden

Kürzlich wurden Zahlen der Abteilung Schulsozialarbeit im Amt für Soziale Arbeit Wiesbaden veröffentlicht, deren Aufgabe unter anderem darin besteht, Schülerinnen und Schüler bei der beruflichen Integration zu fördern. Gemäß einer einschlägigen Pressemitteilung ist die Situation wohl auch in diesem Jahr so, dass auf der einen Seite viele Ausbildungsstellen frei sind und sogar frei bleiben, während …

Die Ausbildungssituation in Wiesbaden Weiterlesen »