Antrag der Fraktionen von CDU, Bündnis 90/Die Grünen, SPD, FDP, Die Linke, Volt und BLW/ULW/BIG zu TO I TOP 6 der Tagesordnung der Stadtverordnetenversammlung

Die STVV begrüßt grundsätzlich, dass ein zusätzliches coronabedingtes Angebot für Kinder und
Jugendliche bis zum Ende der Herbstferien 2021 angeboten werden kann. Dieses soll soweit
möglich beinhalten:

  1. Die Reaktivierung der Wiesbadener Ferienkarte (inkl. Kostenloser Besuch Schloss Freudenberg
    sowie Skatehalle der Kreativfabrik)
  2. Angebote für qualifizierten Schwimmunterricht
  3. Kostenlosen Zugang zu allen Wiesbadener Schwimmbädern (exkl. Opelbad)
    Der Magistrat wird gebeten:
    I. Zu prüfen und bis zum nächsten Sitzungszug zu berichten:
  4. Ob und wie die Wiesbadener Ferienkarte spätestens im Jahr 2022 reaktiviert werden
    kann
  5. Welche Möglichkeiten Kinder auf einkommensschwachen Familien und anderen
    benachteiligten Gruppe um einen qualifizierten Schwimmunterricht zu besuchen und wie
    ein entsprechendes Angebot in den bestehenden Programmen etabliert werden kann
  6. Wie hoch die Kosten für die Reaktivierung der Ferienkarte sind
  7. Wie hoch die Kosten sind, wenn Kinder bis einschließlich 18 Jahre dauerhaft kostenlosen
    Zugang zu allen Schwimmbädern (exkl. Opelbad) erhalten.
    II. Darüber hinaus zu prüfen und zu berichten:
  8. Ob und wie die Familienkarte zu einer echten Teilhabekarte ab 2022 ausgebaut werden
    kann und
  9. Wie hoch die Kosten dafür sind.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.